Domänenspezifische Begabungs- und Leistungsförderung: Mathematik und Naturwissenschaften

Journal für Begabtenförderung - Für eine begabungsfreundliche Lernkultur

Autoren: Heink, Brigitte, Joelle Huser, Franz J. Mönks und Friedrich Oswald

Info: Seit mehr als zehn Jahren ist eine deutlich verstärkte Zuwendung zur Förderung besonders leistungsstarker und potenziell leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern erkennbar. Hieraus resultieren auch vielfältige fachdidaktisch geprägte Aktivitäten in der Begabungsforschung und Begabtenförderung. Das inhaltliche Spektrum der diesbezüglichen Forschungsarbeiten in den deutschsprachigen Ländern umfasst sowohl zahlreiche Fallstudien zu besonders begabten Kindern bis hin zur schrittweisen Entwicklung bereichsspezifischer Begabungsmodelle im MINT-Bereich als auch Erprobungen verschiedener diagnosebasierter Förderkonzepte für den Regelunterricht in den einzelnen Fächern und in außerunterrichtlichen Förderprojekten. Die vorliegende Ausgabe des journal für begabtenförderung gibt einen exemplarischen Einblick in dieses inhaltliche Spektrum.

Kategorien: Fachzeitschriften
Signatur: FZ JfB2/17 
Verlag StudienVerlag
ISBN: ISSN 1681-7001
Ort: Innsbruck
Datum: 2017

 

„Lebenslanges Lernen“ im Kontext der Begabungsförderung

Journal für Begabtenförderung - Für eine begabungsfreundliche Lernkultur

Autoren: Heink, Brigitte, Joelle Huser, Franz J. Mönks und Friedrich Oswald

Info: Das Thema dieses journal für begabtenförderung macht deutlich, dass sich die Bereitschaft zum „Lebenslangen Lernen“ nicht auf das Schul- und Ausbildungsalter beschränken darf, denn die Zunahme der Lebensspanne und die Phase des „Active Aging“ verlangen nach einer lebenslangen Auseinandersetzung mit Lernherausforderungen und speziellen Programmen zur individuellen Potenzialerfassung und Kompetenzförderung. In der vorliegenden Ausgabe des journal für begabtenförderung werden Lernherausforderungen und Lernsettings vorgestellt sowie die lebenslange Bedeutung der Motivation und Steigerung der Lernleistung aufgezeigt. Das exemplarische Einbeziehen von Biografien vielseitiger Persönlichkeiten lässt erkennen, welche Auswirkungen durch Eigeninitiative und Verantwortungsübernahme für die eigene Persönlichkeitsentwicklung in Verbindung mit „Lebenslangem Lernen“ auf die Begabungsentfaltung möglich sind.

Kategorien: Fachzeitschriften
Signatur: FZ JfB1/17 
Verlag StudienVerlag
ISBN: ISSN 1681-7001
Ort: Innsbruck
Datum: 2017

 

Diagnostische Zugänge zum Erkennen und Fördern von Begabungen

Journal für Begabtenförderung - Für eine begabungsfreundliche Lernkultur

Autoren: Heink, Brigitte, Joelle Huser, Franz J. Mönks und Friedrich Oswald

Info: Diagnostische Zugänge zum Erkennen und Fördern von Begabungen gewinnen in der Begabungsforschung und Begabtenförderung zunehmend an Bedeutung. So stellt die gezielte Begabungsdiagnostik eine zentrale Voraussetzung zur optimalen Begabungsentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung dar. Vor allem für Lehrpersonen erweist sich die Identifikation der vielfältigen Begabungen als große Herausforderung für die Förderung von individuellen Begabungen, zumal passende Diagnoseverfahren für den schulischen Kontext noch wenig verbreitet sind. In diesem Heft widmen sich die AutorInnen den verschiedenen Zugängen in der systematischen Begabungsdiagnostik. Diese Zugänge werden dabei in theoretischen und praktischen Beiträgen in Verbindung zu mehrdimensionalen Instrumenten in Bezug auf unterschiedliche Begabungskonzepte betrachtet.

Kategorien: Fachzeitschriften
Signatur: FZ JfB1/16 
Verlag StudienVerlag
ISBN: ISSN 1681-7001
Ort: Innsbruck
Datum: 2016

 

Der Soziotop-Ansatz in der Begabungsförderung

Journal für Begabtenförderung - Für eine begabungsfreundliche Lernkultur

Autoren: Heink, Brigitte, Joelle Huser, Franz J. Mönks und Friedrich Oswald

Info: Die Entwicklung Hochbegabter ist weder personen- noch umweltdeterminiert, sondern ein interaktives Geschehen. Bisher fehlten jedoch Konzepte zur Analyse von Umwelten, um einem interaktiven Ansatz gerecht werden zu können. Eine mögliche Typisierung schlägt der Soziotop-Ansatz vor, der die Umwelt Begabter unter Lerngesichtspunkten in sechs Kategorien einteilt: Lern-, Vermeidungs-, infrastrukturelle, thematische, konkurrierende und antagonistische Soziotope. In diesem Themenheft wird der theoretische Hintergrund dieser Soziotop-Typen geschildert, und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie dieser Ansatz in der Begabungsförderung Anwendung finden kann. Zudem werden Beispiele aus der Frühförderung, dem schulischen und dem Beratungskontext diskutiert.

Kategorien: Fachzeitschriften
Signatur: FZ JfB2/16 
Verlag StudienVerlag
ISBN: ISSN 1681-7001
Ort: Innsbruck
Datum: 2016

 

Kultur - Gesellschaft - Werte: nationale und internationale Perspektiven zur Begabtenförderung und Begabungsforschung

Journal für Begabtenförderung - Für eine begabungsfreundliche Lernkultur

Autoren: Heink, Brigitte, Joelle Huser, Franz J. Mönks und Friedrich Oswald

Info: Die vorliegende Ausgabe des journal für begabtenförderung analysiert historische Hintergrunde und gegenwartige Entwicklungen der Begabtenforderung und Begabungsforschung unter einer kulturwissenschaftlichen Perspektive. Wesentlich ist der international-vergleichende Blick auf unterschiedliche nationale Traditionen. Fragen des Warum fuhren verstarkt zu einer Ethik der Begabtenforderung, die die Rollen und Aufgaben von Begabten inmitten einer zukunftigen Welt unbekannter Herausforderungen neu definiert..

Kategorien: Fachzeitschriften
Signatur: FZ JfB1/15
Verlag StudienVerlag
ISBN: ISSN 1681-7001
Ort: Innsbruck
Datum: 2015

Für aktuelle Informationen besuchen Sie uns auf facebook:

facebook

TIBI bloggt …

 

„Aktuelles“ auf der KPH-Website

Aktuellesund in unserem Archiv