Das Konzept des Hochschullehrgangs geht von einem dynamischen Begabungsbegriff aus, bei dem sich ein professioneller Umgang mit Leistungsheterogenität und unterschiedlichen Lernvoraussetzungen an den entwickelbaren Potenzialen junger Menschen orientiert.

Diese anthropologische Wertsetzung verlangt von den Lehrenden ein verändertes Rollenverständnis hin zu einer pädagogischen Haltung, die die einzelne Lernende/den einzelnen Lernenden auf dem Weg der Personwerdung begleitet. In fünf Modulen werden neben Grundlagenwissen der Begabungsforschung und in der begabungsfördernden Schulentwicklung vor allem auch pädagogisch-didaktische Kompetenzen erworben.

Durch den Hochschullehrgang wird eine permanente Personal- und Unterrichtsentwicklung auf einem sehr hohen praxisorientierten und theorieverankerten Qualitätsstandard in den Bereichen pädagogische Diagnostik, Förderung, personalisierter Unterricht, Feedback und Beratung ermöglicht.

Die Konzeption des Hochschullehrgangs berücksichtigt die aktuellen internationalen Entwicklungen in der BBF und verbindet sie mit spezifischen für die österreichische Schul- und Bildungslandschaft relevanten Elementen.

Zulassungskriterien

  • Lehramts- bzw. Diplomzeugnis für APS, AHS, BHS; BMS

Zielgruppe

  • PädagogInnen mit einem Lehramts- bzw. Diplomzeugnis für APS, AHS, BHS, BMS

Zu erwerbende Kompetenzen
TeilnehmerInnen

  • kennen die Grundlagen der BBF und können diese in ihrem professionellen Umfeld praktisch umsetzen.

  • wissen um Möglichkeiten und Grenzen der psychologischen und pädagogischen Diagnostik.

  • kennen unterschiedliche Konzepte personalisierter Didaktik und können diese in ihrem beruflichen Kontext praktisch umsetzen.

  • kennen pädagogische Beratungs- und Begleitungsmodelle und können diese anwenden.

  • können die im Lehrgang erworbenen didaktischen und methodischen Kompetenzen anwenden und ihre Praxis in einer Abschlussarbeit reflektieren und wissenschaftlich dokumentieren.

Information: Download Word docx

Information: Download PDF

Information: Terminplanung PDF

 

Sprache Deutsch
Beginn geplanter Neustart: WS 2018/2019
Dauer 3 Semester
EC 20 ECTS
Präsenz in den Modulen 8,5 SWSt.
= 136 UE zu 45 Minuten
= 102 Stunden zu 60 Minuten
betreutes
Selbststudium
4,5 SWSt.
= 72 UE zu 45 Minuten
= 54 Stunden zu 60 Minuten betreutes Selbststudium 
Selbstständiges
Literaturstudium
344 Stunden
Abschluss eVOCATIOn-Zertifikat, Lehrgangszeugnis der KPH
Kosten 75.– pro Semester,
ÖH-Beitrag 
Studienleitung

Dr. Edwin Scheiber
E-Mail

Mag. Silvia Heinisch
E-Mail

Kontakt Mag. Silvia Heinisch
E-Mail